Spielmarkt: Art of POI

Die Faszination der fliegenden Kugeln

Die fliegenden Kugeln (in Neuseeland Pois genannt) wurden dort von den Maoris bei traditionellen Tänzen eingesetzt. Die Pois bestehen aus Kugeln, an denen ein Schweif befestigt ist. Die Kugel ist über eine Schnur mit einer Fingerschlaufe verbunden. Mit ihnen lassen sich rhythmisch unterschiedlichste Kreisfiguren in verschiedenen Positionen zum Körper und zueinander schwingen.

Poi-Spielen fördert das Konzentrationsvermögen, das Rhythmusgefühl, und die Koordination. Es beansprucht in gleicher Weise linke und rechte Gehirnhälfte. Das Taktgefühl verbessert sich und „last but not least“ erhöht es die Lebensfreude ungemein! Der Einsatz von Pois eignet sich in der Frühförderung, in der Jugendarbeit, im Sportunterricht, in der Schule, in der Rehabilitation, usw.

Klaus Scheuermann befasst sich intensiv mit den Pois und verfasste eine Einführung in das Poi-Schwingen.

Workshops:

Hinterlasse eine Antwort

Das könnte Sie auch interessieren:
Battlestack: Wettstapeln
Agricola-Promokarte
Die Logithek
Alea iacta est - Die Gewinner
Spielmarkt: Giorgio Zankl