Zum 26. Mal Hessens größtes Familienspielefest am 21.+22. Nov. 2020 im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium

Das 26. Spielefest „Darmstadt spielt“ soll wieder im darmstadtium stattfinden. Unter den derzeitigen Bedingungen, wird allerdings vieles anders werden. Hauptbestandteil ist auf jeden Fall wie gewohnt die kostenlose Spieleausleihe mit über 1000 Spielen.  

Zusammen mit dem Kongresszentrum und den Behörden haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet, dass eine sichere Veranstaltung ermöglicht.

Reserviert Euch Euren Tisch!

Familien oder Gruppen können nach ähnlichen Bedingungen wie beim Restaurantbesuch für 4 Stunden einen Spieletisch reservieren. Insgesamt stehen über 200 Tische für 4-6 Personen zur Verfügung. An beiden Tagen wird es je ein frühes Zeitfenster (Samstag ab 11:30 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr) und ein spätes Zeitfenster (Samstag ab 16:00 Uhr, Sonntab ab 15:30 Uhr) geben.

Was gibt es sonst noch?

  • Flohmarkt im Foyer
  • eine große Tombola mit vielen Spielen
  • Spieleverlage stellen Ihre Spiele vor: Abacusspiele, biwo Spiele, Heidelbär Games, Iron Games, Skellig Games, Spieltrieb
  • Verkaufsstände

In den nächsten Tagen werden wir hier nach und nach weitere Details veröffentlichen.

Abstand 1,50 m

Unser Hygienekonzept basiert auf den hessischen Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus und orientiert sich wesentlich an den in der Gastronomie üblichen Maßnahmen. Die wichtigsten Punkte:

  • Tisch reservieren mit Online-Ticket
  • Zeitfenster pro Tag 2 mal 4 Stunden
  • Einteilung in Bereiche mit zeitversetztem Einlass
  • Tische werden gründlich gereinigt
  • Bei Krankheitsanzeichen bitte zu Hause bleiben
  • Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht (außer am Spieltisch)
  • Kontaktdatenerfassung am Spieltisch analog Restaurants
  • Regelmäßiges Händewaschen empfohlen

Die vollständigen Hygieneregeln findet man in diesem Dokument.

Der Flohmarkt gehört sicher zu den attraktivsten Teilen von Darmstadt spielt. Leider läßt sich der Bring&Buy-Flohmarkt nicht mit den geforderten Abstandsregeln vereinbaren, so daß wir in diesem Jahr darauf verzichten müssen.

Das ist die Stunde der traditionellen Flohmarktstände. Wir nehmen ab sofort Anmeldungen für einen Flohmarktstand an.

Catan Länderszenario-Puzzle Rhein-Main-Neckar

Aus Anlaß unseres 25jährigen Jubiläums veröffentlichen wir in diesem Jahr etwas ganz besonderes. Mini-Erweiterungen waren einmal, dieses Jahr sollte es etwas großes sein. Wir haben lange überlegt und bei der Besichtigung von LudoFact, einem der größten Spielehersteller, kam uns die Idee zu einem Puzzle. Nur welches Motiv? Erst kam uns ein Wimmelbild mit Spielmaterial in den Sinn, dann die Ansicht eines Spieleregals.

Aber warum nicht eines der beliebtesten Spiele damit verbinden? Eine Catan-Hessen-Landkarte gab es schon, aber als wir Klaus Teuber, den Autor von Catan, die Idee vorstellten, sagte er spontan zu und entwarf uns das Länderszenario Rhein-Main-Neckar. Jetzt kann von Wiesbaden bis Eberbach und von Hanau bis Ludwigshafen mit Darmstadt in der Mitte gesiedelt werden.

Doch vorher dürft Ihr erst einmal das 1000-Teile-Puzzle zusammensetzen, ist es geschafft, bleibt es auf dem Tisch und es wird gewürfelt, getauscht und gesiedelt.

Das Puzzle gibt es exklusiv in limitierter Auflage nur bei „Darmstadt spielt“. Natürlich zum absoluten Jubiläums-Sonderpreis.

„Spielend für Toleranz“ ist eine Initiative der Spielekritiker Udo Bartsch (Rezensionen für Millionen), Martin Klein (spielerleben.de) und Harald Schrapers (brett-spiel.de), die inzwischen viele Blogger, YouTuber und Spielergruppen aufgegriffen haben.

Auch wir sind der Meinung, dass gerade Spielen als Freizeitbeschäftigung oder als Hobby besonders geeignet ist, Menschen zu verbinden und Brücken zu bauen. Beim Spielen habe Jung und Alt, Menschen unterschiedlicher Herkunft ein gemeinsames Erlebnis. Beim Spielen gehen wir respektvoll miteinander um. Alle Mitspieler sind dabei gleich und spielen fair. Beim Spielen wird niemand ausgegrenzt.

So langsam sollten wir uns an den großen Andrang bei unserem Spielefest ja gewöhnt haben, es ist aber immer wieder fantastisch, wie viele Leute sich für Spiele begeistern lassen. 7300 Besucher an zwei Tagen drängten sich an der Ausleihe und im Flohmarkt. Ansonsten machte sich die Hinzunahme der Otto-Berndt-Halle bemerkbar: Kaum jemand war auf der Suche nach einem freien Spieltisch. Haben wir dadurch ja in vier Bereichen zusätzliche Spieltische zur Verfügung stellen können. Ein Dank an die Helfer des BDKJ, die 50 Biertisch-Garnituren herbeigeschafft, auf- und wieder abgebaut haben.

Wir haben uns über die rege Teilnahme bei unseren Jubiläumsaktionen sehr gefreut. Die Gewinner von Reisen ins Ravensburger Spieleland sicher noch mehr. Klaus Teuber signierte das Catan-Szenario-Puzzle Rhein-Main-Neckar, das sehr gefragt war. Trotzdem haben wir noch einige übrig, die man auch weiterhin über den Spielekreis Darmstadt erhalten kann.

Das Experiment eine Veranstaltung in zwei Hallen ist durchaus gelungen. Beim Bring&Buy-Flohmarkt wurden fast 4800 Spiele angeboten. Die Halle bot für diese Menge Spiele deutlich mehr Platz. Trotzdem musste der Zugang zum Flohmarkt teilweise wegen des Andrangs vorübergehend beschränkt werden.

Wir danken allen Sponsoren und Ausstellern, die uns bei der Veranstaltung unterstützen bzw. daran teilnehmen.

Unser besonderer Dank geht wie immer an die über 250 ehrenamtlichen Helfer vom BDKJ Darmstadt, dem Spielekreis Darmstadt e.V., dem Verein Ehrenamt für Darmstadt sowie dem Team des Darmstadtiums und der Otto-Berndt-Halle.

Eine kleine Presseschau

Darmstadt spielt wieder am 21.+22.11.2020

Demnächst liegt unser neues Infoheft wieder an vielen Stellen zum kostenlosen mitnehmen aus. Im Spielwarenfachhandel in Darmstadt, aber auch an vielen anderen Stellen zwischen Neu-Isenburg und Bensheim, von Dieburg bis Groß-Gerau. In unserem umfangreichsten Heft bisher   findet man darin auf 60 Seiten Infos zum Programm, die Jubiläumsaktionen, wir präsentieren unsere Sponsoren und es gibt uns die Gelegenheit, zahlreiche preisgekrönte und empfehlenswerte Spiele vorzustellen. Alle Besucher unseres Spielefests erhalten solch ein Heft (solange der Vorrat reicht.

(mehr …)