Fangen wir mit den großen Zahlen an. Es war doch noch möglich, die Besucherzahl des letzten Jahres zu übertreffen: über 7100 Besucher kamen zu „Darmstadt spielt“. Wir freuen uns, dass so viele an Brettspielen interessiert sind und miteinander spielen. Vor der Spieleausleihe mit über 1200 Spielen war eigentlich immer Andrang. Obwohl wir die Spielfläche etwas vergrößern konnten, da in diesem Jahr die Preisverleihung des BDKJ Kinderspieletests nicht stattfand, haben erfahrene Familien ihre Picknickdecken mitgebracht, um in allen möglichen Ecken auf dem Boden zu spielen.

Der Andrang führte am Samstag trotz früherer Kassenöffnung auch zu einer langen Kassenschlange, die bis zur Kreuzung Landgraf-Georg-Strasse reichte. Innen setzte sie sich direkt zum Bring&Buy-Flohmarkt fort, auf dem über 4000 Spiele im Angebot waren.
In den oberen Stockwerken waren die Turniere gut besucht und bei den Workshops war vor allem der Escape-Raum der Renner.

Beim Hanabi-Benefiz-Spiel von Abacusspiele wurden 60 Spendentaler erspielt. Das  Spielzimmer der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret kann sich über viele neue Spiele freuen.

Die Veränderung der Kassen mit der Schließung der Tiefgarage war für viele eine Überraschung und einiges lief da auch nicht optimal. Wir werden die gemachten Erfahrungen analysieren und schauen, was sich an den Abläufen an der Kasse verbessern läßt.

Wir danken allen Sponsoren und Ausstellern, die uns bei der Veranstaltung unterstützen. Sei es durch einen Stand, Spielen für die Ausleihe oder in anderer Weise.

Ein besonderer Dank geht wir immer an die über 200 ehrenamtlichen Helfer vom BDKJ Darmstadt, dem Spielekreis Darmstadt, dem Verein Ehrenamt für Darmstadt, sowie dem Team des Darmstadtiums.

Und nun noch eine kleine Presseschau:

In den nächsten Tagen folgen hier noch:

 

Darmstadt spielt zum 25. Mal am 23.+24.11.2019

Hessens großes Familienspielefest zum 24. Mal am 17. und 18. Nov. 2018 im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium

Das 24. Spielefest „Darmstadt spielt“ findet wieder im darmstadtium statt. Hauptbestandteil ist natürlich wie gewohnt die kostenlose Spieleausleihe mit über 1000 Spielen.  Außerdem gibt es Turniere, Erklärrunden, Verlagsstände, Händler, einen Spieleflohmarkt.

Programm:
  • Turniere
  • Auftakt der Wintersaison des BDKJ Kinderspieletest
  • Mit Spieleautoren Prototypen testen
  • Tombola

Fortgesetzt wird auch in diesem Jahr wieder der Spielmarkt Rhein-Main. Der Spielmarkt will nicht nur Erziehern und Pädagogen, sondern allen interessierten Besuchern, ein bewegendes Angebot im spielpädogischen Bereich bieten. Dazu gibt es Informationen im Foyer des darmstadtiums und zahlreiche  Workshops zum aktiven Mitmachen.

Für das leibliche Wohl in den Spielpausen ist ebenfalls gesorgt. (Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke ist leider nicht gestattet.)

Wer? Was? Wann? Wo?
Wer? Was? Wann? Wo?

Öffnungszeiten:

  • Samstag, 17.11.18 13-22 Uhr
  • Sonntag, 18.11.18 13-19 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5,- Euro, Kinder, Jugendliche und Inhaber der Juleica haben freien Eintritt! (Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung).

 

Eine detaillierte Wegbeschreibung zur Anreise finden Sie auf den Seiten des Darmstadtiums.

Infos zum Parken.

(mehr …)

Spielen und soziales Engagement – das passt zusammen. Beim „Hanabi Benefiz-Spiel“ spielen alle gemeinsam für den guten Zweck. Für jede Partie „Hanabi“ können die Spieler Spendentaler erspielen, die anschließend einer sozialen Einrichtung in Form von Spielen aus dem Verlagsprogramm von ABACUSSPIELE zugute kommen.

Sie finden die Hanabi-Benefiz-Spieltische bei den Erklärbären im Raum platinum 2.0678

Die erspielten Spiele sind für das Spielzimmer der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret bestimmt.


 

Das Jugendrotkreuz Darmstadt ist am Sonntag den 18.11.2018 mit seinem Schulsanitätsdienst Rettungswagen bei „Darmstadt spielt“ vor Ort.
Kommt vorbei, schaut Euch einen Rettungswagen von innen an und informiert Euch über das vielfältige Programm im Jugendrotkreuz. Helfen mit Spiel und Spaß.

In Darmstadt gibt es das Jugendrotkreuz schon mehr als 50 Jahre. Seit dem begeistern wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sich gemeinsam zu engagieren. Unsere Themen und Aktionen sind so vielfältig wie unsere Mitglieder.
Jeder kann so sein wie er ist und sich so einbringen wie er gerne möchte.

Ab Anfang November liegt unser neues Infoheft wieder an vielen Stellen zum kostenlosen mitnehmen aus. Im Spielwarenfachhandel in Darmstadt, aber auch an vielen anderen Stellen zwischen Neu-Isenburg und Bensheim, von Dieburg bis Groß-Gerau. Auf 48 Seiten findet man darin Infos zum Programm, wir präsentieren unsere Sponsoren und es gibt uns die Gelegenheit, zahlreiche preisgekrönte und empfehlenswerte Spiele vorzustellen. Alle Besucher unseres Spielefests erhalten solch ein Heft (solange der Vorrat reicht.

Neben dem Programm werden folgende Spiele werden vorgestellt:

(mehr …)

„Spielend für Toleranz“ ist eine Initiative der Spielekritiker Udo Bartsch (Rezensionen für Millionen), Martin Klein (spielerleben.de) und Harald Schrapers (brett-spiel.de), die inzwischen viele Blogger, YouTuber und Spielergruppen aufgegriffen haben.

Auch wir sind der Meinung, dass gerade Spielen als Freizeitbeschäftigung oder als Hobby besonders geeignet ist, Menschen zu verbinden und Brücken zu bauen. Beim Spielen habe Jung und Alt, Menschen unterschiedlicher Herkunft ein gemeinsames Erlebnis. Beim Spielen gehen wir respektvoll miteinander um. Alle Mitspieler sind dabei gleich und spielen fair. Beim Spielen wird niemand ausgegrenzt.

Der Spielmarkt will nicht nur Erziehern und Pädagogen in Kindertagesstätten, Familienzentren, Schulen, Jugendzentren, sondern allen interessierten Besuchern, ein bewegendes Angebot im spielpädogischen Bereich bieten. Dazu gibt es für die praktische spielpädagogische Arbeit  mit Kindern, Jugendlichen und Familien Informationen im Foyer des darmstadtiums und zahlreiche  Workshops zum aktiven Mitmachen.

Das Workshop-Programm für 2018 ist wieder mit insgesamt 45 Workshops online und man kann sich ab sofort anmelden. Eine Voranmeldung sichert einen Platz (und wir kennen auch schon mal die Nachfrage), eine spontane Teilnahme ist bei vorher nicht ausgebuchten Workshops aber auf jeden Fall auch möglich. Die Voranmeldung ist bis zum 15.11.2018 möglich, danach noch direkt beim Spielmarkt an den aushängenden Listen neben der Treppe.

Die Teilnahme an Workshops ist nur mit Eintrittskarte für „Darmstadt spielt“ möglich.

Es ist ein buntes Programm mit vielen unterschiedlichen Facetten, das hoffentlich wieder Viele anspricht.

Hier geht’s zur Liste: Workshop-Liste

Egal ob sie schon dutzende Spiele veröffentlicht haben oder sogar schon Preise gewonnen haben oder ob der Prototyp des neuen Spiels das allererste ist: Wir geben Spieleautoren ein Forum. Wir stellen Euch in Bereich der Erklärbären einen Tisch mit Stühlen zur Verfügung. Dort könnt Ihr mit den Besuchern Eure Spiele testen. Wir kündigen Euer kommen hier auch gerne an.

Bitte über das Kontaktformular anmelden.

Wer nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen kann, braucht einen Parkplatz. Im Umfeld um das Darmstadtium wird man kaum welche finden. Das Darmstadtium hat ein eigenes Parkhaus.

Auch dieses Jahr gilt:

Am Samstag gibt es für die Besucher von „Darmstadt spielt“ vergünstigte Tagestickets für die Q-Park-Tiefgaragen (darmstadtium, Schloss). Einfach das bei der Einfahrt erhaltene Ticket an der Kasse beim Kauf der Eintrittskarte abgeben und das Tagesticket (€ 10,-) kaufen. Das lohnt sich ab 5 Stunden und ist natürlich auch nutzbar, wenn Sie am Vormittag erst mal einen Einkaufsbummel durch Darmstadt gemacht haben.

Am Sonntag gibt es das günstige Tagesticket (€ 5,-) dann am Automat. Dabei unbedingt die Kultur-Taste betätigen.