Zum 26. Mal Hessens größtes Familienspielefest am 20.+21. Nov. 2021 im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium

Nachdem es im letzten Jahr leider nicht geklappt hat, soll das 26. Spielefest „Darmstadt spielt“ wieder im darmstadtium stattfinden. Hauptbestandteil ist auf jeden Fall wie gewohnt die kostenlose Spieleausleihe mit über 1000 Spielen und vielen Neuheiten.  

Zusammen mit dem Kongresszentrum und den Behörden haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet, dessen zentrales Element die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) ist und somit eine sichere Veranstaltung ermöglicht, wenn sich alle an die Spielregeln halten.

Reserviert Euch Euren Tisch!

Familien oder Gruppen können für 4 Stunden einen Spieletisch reservieren. Insgesamt stehen über 200 Tische für 4-6 Personen zur Verfügung. An beiden Tagen wird es je ein frühes Zeitfenster (Samstag ab 11:30 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr) und ein spätes Zeitfenster (Samstag ab 16:00 Uhr, Sonntab ab 15:30 Uhr) geben. Es gibt keine Einzeltickets, der Zutritt zur gesamten Veranstaltung (auch der Flohmarkt) ist nur mit Buchung eines Tisches möglich.

Eintrittspreise:

4er Tisch€ 24,-bis zu 2 Kinder* Ermäßigung € 3,-/Kind
5er Tisch€ 30,-bis zu 3 Kinder* Ermäßigung € 3,-/Kind
6er Tisch€ 36,-bis zu 4 Kinder* Ermäßigung € 3,-/Kind
* Kinder bis zu 17 Jahre, nur Kinder ab 3 Jahren benötigen einen Platz am Tisch

Wer gar nicht online buchen kann, für den gibt es Restkarten an der Tageskasse. Auch da ist nur die Buchung eines Tischs möglich, es gibt keine Einzelkarten. Nur Barzahlung möglich.

Das Programm:

  • eine große Tombola mit vielen Spielen
  • Spieleverlage stellen Ihre Spiele vor:
    • Abacusspiele
    • Amigo Spiele
    • biwo Spiele
    • Clicker Spiele
    • Lookout Spiele
    • Pegasus Spiele
    • Skellig Games
    • SPIEL DAS! Verlag
    • Spieltrieb
  • Verkaufsstände, Flohmarktstände
  • Erklärbär kommt mit zum Tisch
  • die Rückkehr des Backsteins
  • das Carcassonne-Jubiläums-Turnier ist mangels Teilnehmern abgesagt
  • natürlich auch wieder das kostenlose Infoheft mit vielen Spielevorstellungen.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch bestens gesorgt.

Einige häufige Fragen zu dem ungewöhnlichen Veranstaltungskonzept beantworten wir in dieser FAQ.

In den nächsten Wochen gibt es auch wieder unser kostenloses Infoheft an vielen Stellen zum Mitnehmen. Im Spielefachhandel in Darmstadt, aber auch an vielen anderen Stellen zwischen Neu-Isenburg und Bensheim bzw. zwischen Groß-Gerau und Dieburg.

Auf 48 Seiten gibt es Infos, unsere Sponsoren präsentieren sich in Anzeigen und wir nutzen die Gelegenheit, zahlreiche preisgekrönte und empfehlenswerte Spiele vorzustellen. Alle Besucher von Darmstadt spielt erhalten solch ein Heft (solange der Vorrat reicht).

Im Heft werden folgende Spiele vorgestellt:

(mehr …)
Catan Länderszenario-Puzzle Rhein-Main-Neckar

Aus Anlaß unseres 25jährigen Jubiläums haben wir 2019 etwas Besonderes veröffentlicht.

Eine Catan-Hessen-Landkarte gab es schon, aber als wir Klaus Teuber, den Autor von Catan, die Idee vorstellten, ein Catan-Puzzle zu veröffentlichen, sagte er spontan zu und entwarf uns das Länderszenario Rhein-Main-Neckar. Jetzt kann von Wiesbaden bis Eberbach und von Hanau bis Ludwigshafen mit Darmstadt in der Mitte gesiedelt werden.

Doch vorher dürft Ihr erst einmal das 1000-Teile-Puzzle zusammensetzen, ist es geschafft, bleibt es auf dem Tisch und es wird gewürfelt, getauscht und gesiedelt.

Das Puzzle gibt es exklusiv in limitierter Auflage nur bei uns. Wir haben noch Exemplare übrig. Man kann sie über unseren Online-Shop oder direkt bei „Darmstadt spielt“ erwerben.

In unserem Online-Shop können Sie das Catan-Puzzle und eine praktische Tragetasche erwerben.

Natürlich gibt es Puzzle und Tragetasche auch beim Spielefest Darmstadt spielt!

„Spielend für Toleranz“ ist eine Initiative der Spielekritiker Udo Bartsch (Rezensionen für Millionen), Martin Klein (spielerleben.de) und Harald Schrapers (brett-spiel.de), die inzwischen viele Blogger, YouTuber und Spielergruppen aufgegriffen haben.

Auch wir sind der Meinung, dass gerade Spielen als Freizeitbeschäftigung oder als Hobby besonders geeignet ist, Menschen zu verbinden und Brücken zu bauen. Beim Spielen habe Jung und Alt, Menschen unterschiedlicher Herkunft ein gemeinsames Erlebnis. Beim Spielen gehen wir respektvoll miteinander um. Alle Mitspieler sind dabei gleich und spielen fair. Beim Spielen wird niemand ausgegrenzt.