Auf den Spuren von Marco Polo

  • Typ: Strategiespiel
  • Autor: Daniele Tascini und Simone Luciani
  • Verlag: Hans im Glück
  • Spieler: 2-4 Spieler
  • Alter: ab 12 Jahre

Deutscher Spielepreis 2015

 

Erwartungsvoll falten wir den Spielplan auseinander und sehen unsere Vermutung bestätigt: Ein Asien-Reisespiel, ein paar Aktionsflächen, alles überschaubar. Nach Lektüre des ausführlichen Regelhefts wollen wir loslegen, aber da gehen die Probleme los. Wir müssen überall hin und das am besten als Erste. Und wer sind überhaupt die Mitspieler? Die wichtigste Variable im Spiel sind nämlich die Charakterkarten, die uns besondere Fähigkeiten geben. Manche Charaktere sind Reisespezialisten, wie Vater und Sohn Polo, andere werden vorwiegend Aufträge erfüllen wollen wie Onkel Matteo Polo, manche sind unberechenbar. Um die lukrativen Aufträge zu erfüllen, muss man sich Waren und Kamele beschaffen, das kostet Aktionen, und damit müssen wir haushalten. Fünf Runden werden gespielt und normalerweise haben wir jedesmal fünf Würfel zum Einsetzen für Aktionen. Jedoch kosten manche Aktionen zwei oder drei Würfel und auch noch Geld, wenn uns die Mitspieler zuvor gekommen sind.

Pessimisten schauen auf die lange Siegpunktleiste und denken, wozu das denn, hier gibt´s doch nicht viel Punkte zu ernten. Wer Aufträge erfüllt, macht auf der Siegpunktleiste aber schnell Fortschritte. Wer viel reist, hat wahrscheinlich die Zielkarten-Wertung am Ende im Auge, die bis zu 25 Punkte bringen kann. Auch zwischendurch gibt es auf Reisen Belohnungen. Die Kleinstädte bringen regelmäßiges Einkommen, die Großen bieten Boni und Stadtkarten, die für „Bewohner“ eigene Aktionen ermöglichen. Wichtig sind auch die Zusatzaktionen, mit denen man zum Beispiel seine Würfel aufbessern kann.

Die angegebene Spielzeit von 20 – 25 Minuten pro Spieler wird man erst mit Routine erreichen können. Aber auch wenn mal Grübelpausen entstehen, fühlt sich „Marco Polo“ spannend an und reizt zum Wiederspielen, weil man mit einem anderen Charakter ganz bestimmt gewonnen hätte… Bis wir jeden Charakter optimal übers Spielfeld führen können, dürfte zahlreiche Partien dauern.

Auch zu Zweit hat man uneingeschränkten Spielspaß, wenn auch ein bis zwei Charaktere dann etwas schwächer sind. (ra)

Hinterlasse eine Antwort

Schlagworte:
1-4 Spieler 1-5 Spieler 1-6 Spieler 1-8 Spieler 2 Spieler 2-4 Spieler 2-5 Spieler 2-6 Spieler 2-7 Spieler 2-8 Spieler 2-14 Spieler 2-16 Spieler 2F-Spiele 3-4 Spieler 3-5 Spieler 3-6 Spieler 3-7 Spieler 3-12 Spieler 4 Spieler 4-12 Spieler 7 Wonders 2012 ab 3 Jahre ab 4 Jahre ab 5 Jahre ab 6 Jahre ab 7 Jahre ab 8 Jahre ab 9 Jahre ab 10 Jahre ab 12 Jahre ab 14 Jahre Abacusspiele Abenteuerspiel Aktionsspiel alea Amigo Argentum Asmodee Autor Bad Nauheim Bauspiel Blue Orange Cacao Carcassonne Catan Corax Games Days of Wonder Deckbau Deduktionsspiel Detektivspiel Deutscher Spielepreis dlp Dominion Drei Magier eggertspiele Einfach Genial Erwachsene Familien Farbbasar Feuerland Spiele flohmarkt franjos Game Factory Geschicklichkeit Goliath Graf Ludo Grußwort Haba Half Pint Heros Hans im Glück Heckmeck Heidelberger Huch Huch & friends Hurrican Games Händler iello innoSPIEL Jugendliche Kartenspiel Kennerspiel Kennerspiel des Jahres Kinderspiel Kinderspiel des Jahres Kinderspieletest Kooperatives Spiel Kosmos Laufspiel Legespiel Libellud Logithek Lookout Games Mallorca Malspiel Marabunta Mattel Games Merkspiel Next Move Games Noris-Spiele Nürnberger-Spielkarten-Verlag Palatia Spiele Partyspiel PD-Verlag Pegasus Piatnik Queen Games Quiz Qwixx Ratespiel Ravensburger Reaktionsspiel Reisespiel Repos Schmidt Spiele Schwerkraft Verlag Siedler von Catan Solitär Solo Space Cowboys Spiel des Jahres Spielmarkt Splendor Strategiespiel Taktikspiel Tichu Verlag Wirtschaftsspiel Workshop Wortspiel Würfelspiel Z-Man Games zoch Zoch Verlag À la Carte Preis