Meduris

Meduris
  • Typ: Strategiespiel
  • Autor: Stefan Dorra und Ralf zur Linde
  • Verlag: Haba
  • Spieler: 2-4 Spieler
  • Alter: ab 10 Jahre

Gerade mal eine Zeile findet man in Wikipedia zu Meduris. Angeblich eine rätselhafte keltische Gottheit, die mit Teutates (auch bekannt aus Asterix) in Verbindung gebracht wird. Spieleautor und Redaktion wissen anscheinend mehr, irgendwo in einer mitteleuropäisch anmutenden Landschaft steht ein einzelner schneebedeckter Berg diesen Namens, an dessen waldreichen Hängen sich Steinbrüche, Kupferminen und saftige Schafsweiden befinden. Fleißige Arbeiter bringen von dort die Güter Wolle, Kupfer, Stein und Holz in die Ebene und bauen dort Tempel und Hütten. Jeder Neubau wird gebührend gefeiert, der Druide besucht die nächste Siedlung und fordert von den Bewohnern Opfer, die ihre Gunst bei den Göttern ansteigen läßt.

Übersetzt ins Spiel heißt das, wir schicken Arbeiter auf die Rohstofffelder des Berges. Jeder Spielzug beginnt mit einem Würfelwurf, welches Rohstofffeld aktiv wird und den Arbeitern einen Rohstoff gibt. Mehr Rohstoffe bringt allerdings die erste Aktionsmöglichkeit, doch dazu muss man einen eigenen Arbeiter versetzen, um beim neuen Feld Güter zu erwirtschaften, dabei ist es besser, nicht als erster auf ein Feld zu gehen. Mit der zweiten Aktionsmöglichkeit werden Hütten und Tempel auf einem Kreis um den Berg herum gebaut. Auf jedem Feld ist angegeben, welche Baustoffe gefordert sind. Die erste Hütte ist noch recht preiswert. Sobald aber mehrere Hütten benachbart zu einer Siedlung werden, kann es richtig teuer werden. Allerdings kann es später dann auch in einer großen Siedlung mehr Gunst der Götter, sprich Siegpunkte, geben. Tempel dämmen die Ausdehnung von Siedlungen dagegen ein und bringen Punkte in der Schlußwertung, sinnigerweise aber mehr, wenn sie neben großen Siedlungen stehen. Bereits während des Spiels geht der Druide bei jedem Neubau zur nächsten Siedlung. Dann kann jeder Hüttenbesitzer die ursprünglich zum Neubau erforderlichen Güter erneut spenden und erhält dafür  soviele Siegpunkte wie Hütten in der Siedlung stehen.  Am Ende macht der Druide noch eine Schlußrunde um den gesamten Hüttenkreis. Da ist gut dran, wer entsprechend vorgesorgt hat und für möglichst alle Hütten die passenden Rohstoffe im Lager hat.

Mit Meduris legt Haba in seiner neuen Familienspielreihe ein recht anspruchsvolles Strategiespiel vor, das aber mit einer sehr gut strukturierten Regel den Einstieg sicher erleichtert.

Hinterlasse eine Antwort

Schlagworte:
1-4 Spieler 1-5 Spieler 1-6 Spieler 1-8 Spieler 2 Spieler 2-4 Spieler 2-5 Spieler 2-6 Spieler 2-7 Spieler 2-8 Spieler 2-14 Spieler 2-16 Spieler 2F-Spiele 3-4 Spieler 3-5 Spieler 3-6 Spieler 3-7 Spieler 3-12 Spieler 4 Spieler 4-12 Spieler 7 Wonders 2012 ab 3 Jahre ab 4 Jahre ab 5 Jahre ab 6 Jahre ab 7 Jahre ab 8 Jahre ab 9 Jahre ab 10 Jahre ab 12 Jahre ab 14 Jahre Abacusspiele Abenteuerspiel Aktionsspiel alea Amigo Argentum Asmodee Autor Bad Nauheim Bauspiel Blue Orange Cacao Carcassonne Catan Corax Games Days of Wonder Deckbau Deduktionsspiel Detektivspiel Deutscher Spielepreis Dominion Drei Magier eggertspiele Einfach Genial Erwachsene Familien Farbbasar Feuerland Spiele flohmarkt franjos Game Factory Geschicklichkeit Goliath Graf Ludo Grußwort Haba Half Pint Heros Hans im Glück Heckmeck Heidelberger Huch Huch & friends Hurrican Games Händler iello innoSPIEL Jugendliche Kartenspiel Kennerspiel Kennerspiel des Jahres Kinderspiel Kinderspiel des Jahres Kinderspieletest Kooperatives Spiel Kosmos Laufspiel Legespiel Libellud Logithek Lookout Games Mallorca Malspiel Marabunta Mattel Games Merkspiel Next Move Games Noris-Spiele Nürnberger-Spielkarten-Verlag Palatia Spiele Partyspiel PD-Verlag Pegasus Piatnik Queen Games Quiz Qwixx Ratespiel Ravensburger Reaktionsspiel Reisespiel Repos Schmidt Spiele Schwerkraft Verlag Siedler von Catan Solitär Space Cowboys Spiel des Jahres Spielmarkt Splendor Strategiespiel Taktikspiel Tichu Verlag Wirtschaftsspiel Workshop Wortspiel Würfelspiel zoch Zoch Verlag À la Carte Preis