Russian Railroads

  • Typ: Strategiespiel
  • Autor: Helmut Ohley und Leonhard Orgler
  • Verlag: Hans im Glück
  • Spieler: 2-4 Spieler
  • Alter: ab 12 Jahre

Deutscher Spiele-Preis 2014

 

Grafik und Titel versprechen ein Eisenbahnspiel, in dem wir Pionierarbeit beim Aufbau des Schienenverkehrs leisten dürfen. In der mit Holzfiguren, Papp-Lokomotiven, Gleisbauteilen und anderem gefüllten Schachtel suchen wir jedoch vergeblich eine Landkarte des Zarenreiches. Statt dessen arbeiten alle auf ihrer eigenen Baustelle und die Konkurrenz behelligt uns nur auf dem großen Arbeiter-Einsetz-Plan, aber dort stört sie enorm. Auch ohne Mitspieler wäre es nicht simpel, die eigenen Eisenbahnlinien innerhalb von sieben Runden optimal voranzutreiben. Russland ist groß, und wir können es nicht mit allen drei Linien erschließen und dabei noch die Industrie punkteträchtig ausbauen, die auch von der Eisenbahn profitiert.

Aber mindestens eine der Strecken von Moskau nach Wladiwostok, St. Petersburg oder Kiew sollte weit ausgebaut werden. Ohne die Transsibirische Eisenbahn nach Wladiwostok läuft wenig, sie muss zumindest teilweise gebaut werden, um die wertvolleren Gleisfarben zu erhalten. Schwarze Gleise baut man schnell, sie bringen selbst aber keine Punkte, sondern sind nur Mittel zu anderen Zwecken. Helle Gleise, die man erst in späteren Runden bauen kann, multiplizieren die Siegpunkte dafür beachtlich. Die Strecken bieten schnelle Erfolge für die Ungeduldigen, und versprechen riesige Punktgewinne für die, die abwarten können. Die Lokomotiven bestimmen jedoch die Reichweite unserer Bahnen und können nur allmählich verbessert werden.

Sich beschränken, aber die gewählte Strategie konsequent versuchen durchzuziehen, ist hier die spannende Aufgabe. Viele Stellschrauben gilt es im Auge zu behalten, und eine Schlüsselrolle kommt dabei unseren leitenden Angestellten zu, den Ingenieuren. Gutes Personal ist begehrt und für eine hervorragende Fachkraft muss man schon mal alles andere stehen und liegen lassen.
Nach jeder Runde werden Punkte berechnet, das scheint anfangs kaum der Mühe wert, steigert sich aber gewaltig. Das Regelheft ist klar und ausführlich, so dass sich begeisterte Strategen ohne Irrfahrten dem Gleisbau im alten Russland widmen können. Der Spielplan speziell für Zwei sorgt dafür, dass man sich auch in kleiner Besetzung spannend in die Quere kommen kann. (ra)

Hinterlasse eine Antwort

Schlagworte:
1-4 Spieler 1-5 Spieler 1-6 Spieler 1-8 Spieler 2 Spieler 2-4 Spieler 2-5 Spieler 2-6 Spieler 2-7 Spieler 2-8 Spieler 2-14 Spieler 2-16 Spieler 2F-Spiele 3-4 Spieler 3-5 Spieler 3-6 Spieler 3-7 Spieler 3-12 Spieler 4 Spieler 4-12 Spieler 7 Wonders 2012 ab 3 Jahre ab 4 Jahre ab 5 Jahre ab 6 Jahre ab 7 Jahre ab 8 Jahre ab 9 Jahre ab 10 Jahre ab 12 Jahre ab 14 Jahre Abacusspiele Abenteuerspiel Aktionsspiel alea Amigo Argentum Asmodee Autor Bad Nauheim Bauspiel Blue Orange Cacao Carcassonne Catan Corax Games Days of Wonder Deckbau Deduktionsspiel Detektivspiel Deutscher Spielepreis Dominion Drei Magier eggertspiele Einfach Genial Erwachsene Familien Farbbasar Feuerland Spiele flohmarkt franjos Game Factory Geschicklichkeit Goliath Graf Ludo Grußwort Haba Half Pint Heros Hans im Glück Heckmeck Heidelberger Huch Huch & friends Hurrican Games Händler iello innoSPIEL Jugendliche Kartenspiel Kennerspiel Kennerspiel des Jahres Kinderspiel Kinderspiel des Jahres Kinderspieletest Kooperatives Spiel Kosmos Laufspiel Legespiel Libellud Logithek Lookout Games Mallorca Malspiel Marabunta Mattel Games Merkspiel Next Move Games Noris-Spiele Nürnberger-Spielkarten-Verlag Palatia Spiele Partyspiel PD-Verlag Pegasus Piatnik Queen Games Quiz Qwixx Ratespiel Ravensburger Reaktionsspiel Reisespiel Repos Schmidt Spiele Schwerkraft Verlag Siedler von Catan Solitär Space Cowboys Spiel des Jahres Spielmarkt Splendor Strategiespiel Taktikspiel Tichu Verlag Wirtschaftsspiel Workshop Wortspiel Würfelspiel zoch Zoch Verlag À la Carte Preis